Rücksichtnahme, Lügen und andere Kleinigkeiten


Ja, die Wahrheit, sie schafft es immer wieder sich im letzten Moment zu verstecken.

Ein Leben in vollkommener Wahrheit würde niemand aushalten und in Mord und Totschlag enden.

Das Gebot „Du sollst nicht lügen“ lautet eigentlich „Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deinen Nächsten.“ Gemeint damit war, dass niemand vor Gericht lügen soll. Im erweiterten Sinn kann man wohl davon sprechen, niemanden mit einer Lüge zu schaden.

Daneben gibt es viele kleine Lügen, die einen Sinn ergeben, kleine Notlügen, die verhindern, dass andere Menschen verletzt werden.

Aber wo ist da eine Grenzziehung? Wann sind Menschen höflich und wann sind sie einfach nur falsch?

Ständig müssen wir aufpassen, wem wir was gegenüber sagen. Wir alle lavieren durch ein Minenfeld, wenn es um menschliche Kommunikation geht. Wir hören unterschiedliche Geschichten zum gleichen Vorfall. Wer lügt, wer sagt die Wahrheit, wer irrt sich einfach nur?

Ich muss mich zur Zeit fragen, ob nicht eine bestimmte Person aus meinem Umfeld sich in eine falsche Schlange verwandelt hat. Da werden Aussagen weitergegeben, die so nicht gemacht wurden. Sie gibt ein falsches ab, Zeugnis wider ihren Nächsten. Sie glaubt, so besser den Leuten zu erzählen, was sie hören wollen. Ein Verhalten, das ich in den Jahrzehnten, die ich sie kenne so noch nicht aufgetaucht ist. Woher diese Wandlung? Sie versucht Minenfelder für sich zu vermeiden und schafft dafür aber neue für ihre Mitmenschen. Sie möchte niemanden auf den Schlips treten, aber sich selbst aus jeglicher Verantwortung heraushalten. Wie lange mag dies noch gut gehen? Ich unterstelle ihr nicht, dass sie jemanden schaden will. Sie will einfach nur ihre Ruhe. Allerdings sind einige Leute der Gerüchte wegen schon sauer, nicht auf sie, sondern untereinander. Wenn es um praktische Probleme geht, die gelöst werden müssen, kann man dies auch nicht einfach ausblenden, ein Heraushalten aus dem Geschwätz wird unmöglich.

Irgendwann, fürchte ich, fällt es unweigerlich auf sie selbst zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s