Herbstgedanken


Bild

Nicht schöner könnte er sein – der Herbst in all seinen Farben, der sich heute präsentiert. Ein verspäteter goldener Oktober sozusagen. Der Tag straft den tristen November Lügen.

 Ich genieße den unerwarteten Sonnenschein, den kalten, aber nicht unangenehm schneidenden Wind, spazierend durch die Felder.

Ein wohlig wärmendes Spätherbstgefühl durchströmt meinen Körper.

Dies wird nicht so bleiben.

Schon in den letzten Wochen kam ich nicht umhin zu bemerken: Das Licht fehlt.

Meine Energie sinkt, bei steigender Arbeitsbelastung zunehmenden Aufgaben, wie jedes Jahr. Die sich schlafen legende Natur animiert meinen Körper in Lethargie zu versinken. Nun bin ich allerdings kein Bär, der das Privileg besitzt in seiner Höhle im Winterschlaf ausharren zu dürfen. Mein Alltag trägt Herausforderungen an mich heran, die meine Leistungsgrenzen erproben wollen. In manchen Jahren verläuft dies sogar erfüllend und befriedigend, nichts erscheint schöner als zu wissen, was man geschafft hat. Aber es gibt auch diese Jahre, in denen mein Körper irgendwann signalisierte: Jetzt reicht es!

Es scheint mir jedes Mal so, als würde sich das Jahr kurz vor Toresschluss noch einmal aufbäumen und die Menschen in die Tretmühle zu treiben, um zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Scheinbar wollen wir Menschen es nicht anders. Wir verursachen uns künstlichen Stress um der Lethargie des Winters zu entfliehen.

So bleibt mir nur ein Wunsch: Den Herbst und den Winter unbeschadet zu überstehen. Nur auf den nächsten Schritt schauend.

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Herbstgedanken

  1. markohhh schreibt:

    Kopf hoch – das nächste Frühjahr kommt bestimmt. Ich habs leider auch nicht so mit der Dunkelheit … 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s